Herbstunterhaltung mit musikalischer Italienreise

Zu einer beschwingten Herbstunterhaltung unter dem Motto „Bella Italia“ hatte der Liederkranz-Frohsinn in die Sängerhalle Untertürkheim eingeladen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Chorgesangs wurden von der 2 .Vorsitzenden Karin Irrgang herzlich begrüßt.

Im Rückblick auf die Veranstaltungen dieses Jahres erinnerte sie unter anderem an die Auftritte im Generationenzentrum Kornhasen und beim Uhlbacher Herbst. Auf  lockere und humorvolle Art nahm sie die Besucher mit auf eine musikalische Reise durch Italien und würzte ihre Moderation mit Anekdoten und interessanten Einzelheiten.

Die Solistin Ulla Seeber, Sopran und Ivan  Yonkov, Tenor – Mitglieder des Opernchors der  Staatsoper  Stuttgart – erhielten viel Applaus für ihre Solopartien aus Opern von Mozart, Rossini, Donizetti und natürlich Giuseppe Verdi, dessen 200. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird. Friederike von Hiller, eine junge Musikerin, bezauberte die Besucher mit ihrem virtuosen Klarinettenspiel. Auch bei einigen Chorvorträgen zeigte sie ihr können.

Die Programmfolge des 1. Teils bestritt der Gemischte Chor des Liederkranz-Frohsinn allein. Im 2. Teil vergrößerte sich der Chor um die Sangesfreunde des Gesangverein Harmonie Bad Cannstatt. Über 70 Sängerinnen und Sänger standen nun stimmgewaltig auf der Bühne.

Beliebte und gern gesungene Melodien aus Bella Italia klangen durch die Sängerhalle. Am Flügel gekonnt begleitet von Andreas Kersten fühlte man sich versetzt in das  Land, wo die Zitronen blühen. „Funiculi, Funicula“ oder „Das Chianti-Lied“ – wer denkt da nicht zurück an sonnige Urlaubstage? Weitere Frauen- und Männerchöre wurden mit Beifall bedacht. Unter  der Gesamtleitung von Wolfram Krauß verabschiedeten sich Solisten und Chor mit „Time to say Goodbye“.

Die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder durch den 1. Vorsitzenden war Teil der Veranstaltung. Doris Groner, aktiv seit 60 Jahren, davon 28 Jahre als Hauptkassiererin mit vorbildlicher Kassenführung, erhielt verdienten Sonderapplaus. Auch ihr Engagement für Verein und Sängerheim kann nicht genug gelobt werden. Seit 50 Jahren singt Gudrun Blattner im Chor. Sie hatte großen Anteil am Erwerb und Umbau des Sängerheims 1984, zusammen mit ihrem verstorbenen Ehemann Eugen. An Tilly Scheufler, 50 Jahre im Verein und 44 Jahre engagierte Sängerin, erinnert man sich gern – Unvergessen sind ihre Auftritte in der Theatergruppe.

Der 1. Vorsitzende gratulierte den Jubilarinnen herzlich und bedankte sich mit Geschenken, Blumen und Urkunden. Ebenfalls bedankte er sich bei Karin Irrgang für die gelungene Moderation. Wolfram Krauß, Verbandschorleiter und Präsidiumsmitglied des Wilhelm-Hauff-Chorverbands  Stuttgart, überbrachte Ehrennadeln, Urkunden und Glückwünsche im Auftrag des Deutschen Chorverbands für Doris Groner und Gudrun Blattner. Auch der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer war 1963 eingetreten – 1 Jahr vor dem groß gefeierten 125-jährigen Jubiläum. Karin Irrgang gratulierte ihm mit einer sehr persönlichen Laudation und wünschte ihm noch viele gesunde und erfolgreiche Jahre. Den Schlusspunkt setzten Publikum, Chor  und Solisten mit dem gemeinsam gesungenen Evergreen  „Caprifischer“

Gerhard Sauer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen