Versammlungen

14 Beiträge

Grillfest abgesagt

Das für den 30. Juli 2020 geplante Grillfest muss leider abgesagt werden, da uns die zur Verfügung stehenden Flächen die Einhaltung der in der Corona-Verordnung vorgesehenen Abstandsgebote nicht ermöglichen.

Über weitere Veranstaltungen für 2020 kann erst entschieden werden, wenn neue Corona-Verordnungen vorliegen.

Die Vereinsleitung

Jahreshauptversammlung 2020

Der 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder. Er dankte dem Chorleiter Wolfram Krauß, dem Vereinsausschuss sowie den Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit und die erhaltenen Spenden. Mit der Totenehrung gedachte er der im Jahr 2019 verstorbenen Mitglieder Lore Dalferth, Edwin Groner und Heinz Martens.

Die Protokollführerin Ursula Mayer erinnerte mit dem Verlesen des Protokolls an die Ereignisse des Vorjahrs. Über die Entwicklung des Mitgliederbestands berichtete Karin Irrgang in Vertretung der verhinderten Schriftführerin Gabriele Glatki. Mit ihrem Finanzbericht erläuterte die Kassiererin Doris Groner Einnahmen und Ausgaben. Auf Empfehlung der Rechnungsprüfer Dieter Haist und Angela Lindner wurde Doris Groner ohne Gegenstimme entlastet, ebenso die beiden Schriftführerinnen.

In seinem Rückblick berichtete der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt des Vereinsgeschehens stand die Matinee zum 180-jährigen Jubiläum. Das bunte musikalische Programm mit den Gesangssolisten der Staatsoper Stuttgart Elisabeth von Stritzky und Matthias Nenner, dem Moderator Wulf Wager und den Chören des Vereins und der Harmonie Bad Cannstatt unter der Gesamtleitung von Chorleiter Wolfram Krauß hat allgemein gut gefallen.

Der Jahresausflug nach Heilbronn und Öhringen mit dem überraschenden Besuch der Kleinkunstbühne in Spiegelberg, ebenso die Auftritte im Kornhasen und im Hof des Alten Schlosses in Stuttgart sind noch in guter Erinnerung. Zum Jahresabschluss trafen sich Jubilare, Gäste und Chormitglieder zur festlichen Jubilar- und Weihnachtsfeier im Sängerheim.

Auch der 1. Vorsitzende wurde einstimmig entlastet. Entsprechend Vereinssatzung standen dieses Jahr die Funktionen der 2. Vorsitzenden Karin Irrgang und der Kassiererin Doris Groner zur Neuwahl an. Die Amtsinhaberinnen stellten sich zur Wiederwahl und wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt.

Das Jahresprogramm beginnt am 15. März mit dem „Bürgertreff“ im Sängerheim. Im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des Wilhelm-Hauff-Chorverbands Stuttgart findet am 9.6.im Kornhasen ein Konzert statt. Weitere Veranstaltungen findet man auf der Homepage www.liederkranz-frohsinn-wangen.de und an den öffentlichen Anschlagtafeln.

Das Vereinsjahr endet mit der Sängerweihnachtsfeier und der Jubilarehrung im Sängerheim am 17. Dezember. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Leuchtender Morgen“ schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung.

Gerhard Sauer

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Der 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder. Er dankte dem Chorleiter Wolfram Krauß, den Mitgliedern des Vereinsausschusses sowie allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und die erhaltenen Spenden.  Mit der Totenehrung gedachten die Anwesenden der im Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder Lieselotte Blattner, Gerhard Maier, Edith Staiber und Ellen Martens.

Die Protokollführerin Ursula Mayer erinnerte mit dem Verlesen des Protokolls an die Ereignisse des Vorjahres. Über die Entwicklung des Mitgliederbestands berichtete die Schriftführerin Gabriele Glatki. Mit ihrem Finanzbericht erläuterte die Kassiererin Doris Groner die Entwicklung des Vereinsvermögens. Auf Empfehlung der Rechnungsprüfer Dieter Haist und Angela Lindner wurde Doris Groner ohne Gegenstimme entlastet, ebenso die beiden Schriftführerinnen.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer an die Aktivitäten im vergangenen Jahr. An den 12. Stuttgarter Chortagen 2018 beteiligte sich der Gemischte Chor im Rahmen des Programms „Soziales Singen“ mit einem Konzert im Generationenzentrum Kornhasen. Der Jahresausflug nach Wolfegg im Allgäu ist noch in guter Erinnerung, ebenso der Frauenchorausflug nach Rottweil. Die Mitwirkung am Freundschaftssingen beim Uhlbacher Herbst und die Auftritte zusammen mit dem Gesangverein Harmonie Bad Cannstatt, beim Frühjahrskonzert im Neuen Rathaus und beim Adventssingen im Hof des Alten Schlosses, runden das positive Gesamtbild ab.

Auch der 1. Vorsitzende wurde einstimmig entlastet. Entsprechend Vereinssatzung standen dieses Jahr alle Funktionen mit Ausnahme der 2. Vorsitzenden Karin Irrgang und der Kassiererin Doris Groner zur Neuwahl an. Folgende Amtsinhaber/innen stellten sich zur Wiederwahl und wurden wiedergewählt: der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer, die Schriftführerin Gabriele Glatki, die Protokollführerin Ursula Mayer, die Vizedirigentin Doris Laichinger und Inge Loistl als Beisitzerin für den Frauenchor.  Karin Boländer, bisher Beisitzerin für den Frauenchor, wurde für den erkrankten Sängerkassier Dieter Hammer zu dessen Nachfolgerin gewählt. Auch Eberhard Irrgang und Wolfgang Kilgus als Beisitzer für den Männerchor wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Das Jahresprogramm beginnt am 17. März mit dem „Bürgertreff“ im Sängerheim. Am 11. Juni singt der Chor im Generationenzentrum Kornhasen. Am 29. Juni findet der Jahresausflug statt. Sein 180-jähriges Bestehen feiert der Verein am 6. Oktober im Evangelischen Gemeindehaus in Wangen mit einer Matinee. Der Verein nimmt wieder am Hobbykünstler-Weihnachtsmarkt und am Adventssingen im Schlosshof teil. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Leuchtender Morgen“ beendete der 1. Vorsitzende die Versammlung.

Gerhard Sauer

Traditionelle Weihnachts- und Jubilarfeier 2018

Jubilare, Gäste und Chormitglieder waren eingeladen zu einer Weihnachts- und Jubilarfeier im vereinseigenen Sängerheim. Nach dem gemeinsamen Abendessen begrüßte der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer alle Anwesenden und bedankte sich beim Chorleiter Wolfram Krauß und den Sängerinnen und Sängern für ihre Leistungs- und Einsatzbereitschaft im ablaufenden Jahr. Sein besonderer Dank galt denen, die zur Vorbereitung und Durchführung dieser Feier beigetragen haben: Karin und Eberhard Irrgang, Inge Loistl, Gaby Glatki und Helga Sauer.

Unter der Leitung von Wolfram Krauß eröffnete der Gemischte Chor den Melodienreigen. Wie vom nachfolgenden Frauenchor, wurden bekannte und beliebte Weihnachtslieder vorgetragen. Der Männerchor schloss sich an. Den Schlusspunkt setzte Chormitglied Wolfgang Nagel mit „Still wie die Nacht“ und „Selig sind die Verfolgung leiden“.

Nach dieser musikalischen Einstimmung nahm der 1. Vorsitzende die Ehrung der Jubilare vor: Zu ihrem 15-jährigen Jubiläum als Chorsängerin im 2. Sopran gratulierte er Helga Wetzel und überreicht ihr Ehrenurkunde und Vereinsnadel in Silber. Für 25 Jahre singen im Chor sprach der 1. Vorsitzende Rolf Joas seine Glückwünsche aus. Er erinnerte an das 15- jährige Jubiläum, das Rolf seinerzeit zusammen mit seiner leider inzwischen verstorbenen Frau Ruth feiern konnte.  Er bedankte sich für seinen Einsatz im 1. Bass und für seine Vereinstreue mit der Ehrenurkunde und einem Geschenk.

Auch Martin Mössner gehört dem Verein seit 25 Jahren an. Er ist ein zuverlässiger Chorsänger im 1. Tenor. In guter Erinnerung ist die Zeit seiner Mitarbeit im Ausschuss und als 2. Vorsitzender. Als Dank und Gratulation zum Sängerjubiläum, wurde ihm die Ehrenurkunde und ein Geschenk überreicht.

Angela Lindner, eingetreten 1978 kann dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum als aktives Vereinsmitglied feiern. Auch sie zählt zu den zuverlässigen Sängerinnen im 1. Alt. Für 40 Jahre Singen im Chor wurde ihr die Vereinsnadel in Gold mit Urkunde überreicht. Gleichzeitig wurde ihr die Ehrenmitgliedschaft verliehen mit herzlichen Glückwünschen. Als Auszeichnung durch den Schwäbischen Chorverband überreichte Ihr Wolfram Krauß im Auftrag des SCV-Präsidiums Urkunde und Nadel für 40 Jahre und gratulierte ebenfalls.

Mit besonderer Freude konnte Gerhard Sauer Doris Groner zum 65-jährigen Sängerjubiläum gratulieren. Aus Anlass dieses außergewöhnlichen Jubiläums verlas und überreichte Wolfram Krauß in seiner Eigenschaft als Verbandschorleiter des WHCV einen Ehrenbrief unterzeichnet vom Präsidenten des Schwäbischen Chorverbands. Er gratulierte Frau Groner herzlich; Mitglieder und Gäste schlossen sich den Glückwünschen an. Alle Jubilarinnen erhielten weihnachtliche Blumensträuße.  Zum Abschluss ehrte der gemischte Chor die Jubilare mit dem Sängerwahlspruch und dem Lied „Klänge der Freude“.

Für Fröhlichkeit sorgte Frau Karin Burkhardt mit Unterstützung ihres Mannes. Sie verstand es, kleine schwäbische Geschichten und Gedichte humorvoll zu servieren und erhielt herzlichen Beifall.  Ein schönes Potpourri weihnachtlicher Lieder, zusammengestellt von Wolfram Krauß und von ihm am Klavier begleitet, leitete über zur Geschenkübergabe an die Mitglieder des Ausschusses und verdiente Vereinsmitglieder. Es ist schon Tradition, dass das Bläser-Ensemble des Jugendmusikzugs Wangen bei der Feier auftritt. Die amerikanischen und deutschen Weihnachtslieder  sind  sehr gut angekommen und mit viel Beifall belohnt worden.  Mit den  besten Wünschen für die Weihnachts- Feiertage und das neue Jahr endete die Feier.

Gerhard Sauer

Jahreshauptversammlung 2018

Der 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder. Er dankte dem Chorleiter Wolfram Krauß, dem Vereinsausschuss sowie den Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit und die erhaltenen Spenden. Mit der Totenehrung gedachte er der im Jahr 2017 verstorbenen Mitglieder: Eugen Kremer, Reinhold Löhr und Helga Bauer.

Die Protokollführerin Ursula Mayer erinnerte mit dem Verlesen des Protokolls an die Ereignisse des Vorjahrs. Über die Entwicklung des Mitgliederbestands berichtete die Schriftführerin Gabriele Glatki. Mit ihrem Finanzbericht erläuterte die Kassiererin Doris Groner Einnahmen und Ausgaben. Auf Empfehlung der Rechnungsprüfer Dieter Haist und Angela Lindner wurde Doris Groner ohne Gegenstimme entlastet, ebenso die beiden Schriftführerinnen.

In seinem Rückblick berichtete der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Der Jahresausflug in den Schwäbischen Wald ist noch in guter Erinnerung, ebenso der Frauenchorausflug nach Bad Herrenalb. Die Auftritte im Generationenzentrum Kornhasen und beim Uhlbacher Herbst sind gut angekommen, auch das Konzert mit weihnachtlichen Liedern im Hof des Alten Schlosses, zusammen mit dem GV Harmonie Bad Cannstatt und den Posaunenchören des CVJM und der Lukasgemeinde Gerlingen.  Zum Jahresabschluss trafen sich Jubilare, Gäste und Chormitglieder zur festlichen Jubilar- und Weihnachtsfeier.

Auch der 1. Vorsitzende wurde einstimmig entlastet. Entsprechend Vereinssatzung standen dieses Jahr die Funktionen der 2. Vorsitzenden Karin Irrgang und der Kassiererin Doris Groner zur Neuwahl an. Die Amtsinhaberinnen stellten sich zur Wiederwahl und wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt.

Das Jahresprogramm beginnt am 18.März mit dem „Bürgertreff“ im Sängerheim. Im Rahmen der Stuttgarter Chortage 2018 vom 13. – 22. April findet ein „Soziales Singen“ statt. Der Verein beteiligt sich daran mit einem Auftritt im Generationenzentrum Kornhasen am 17. April. Am 6. Mai singt der Chor mit den Sängerinnen und Sängern des GV Harmonie Bad Cannstatt bei einem Frühlingskonzert im dortigen Neuen Rathaus. Am 9. Juni wir zum Jahresausflug eingeladen. Die Chormitglieder wirken mit beim Freundschaftssingen beim Uhlbacher Herbst am 8. September und singen am 7. November gemeinsam mit den Besuchern in der Begegnungsstätte in Wangen. Der Frauenchorausflug ist am 14.9.

Der Verein nimmt am 1.Dez. wieder am Hobbykünstler-Weihnachtsmarkt sowie am Advents- Singen im Hof des Alten Schlosses in Stuttgart teil. Das Vereinsjahr endet mit der Sängerweihnachtsfeier und der Jubilarehrung im Sängerheim am 20.12.  Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Amazing Grace“ beendete der 1. Vorsitzende die Versammlung.

Gerhard Sauer

Weihnachts- und Jubilarfeier 2017

Jubilare, Gäste und Chormitglieder waren eingeladen zu einer Weihnachts- und Jubilarfeier im vereinseigenen Sängerheim. Nach dem gemeinsamen Abendessen begrüßte der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer alle Anwesenden und bedankte sich beim Chorleiter Wolfram Krauß und den Sängerinnen und Sängern für ihre Leistungs-und Einsatzbereitschaft im ablaufenden Jahr. Sein besonderer Dank galt denen, die zur Vorbereitung und Durchführung dieser Feier beigetragen haben.

Unter der Leitung von Wolfram Krauß eröffnete der Frauenchor den weihnachtlichen Melodienreigen. Wie vom nachfolgenden Gemischen Chor, wurden sowohl bekannte als auch neu einstudierte Lieder vorgetragen. Der Männerchor schloss sich an. Den Schlusspunkt setzte Chormitglied Wolfgang Nagel mit „Still wie die Nacht“ und „Selig sind die Verfolgung leiden“.

Nach dieser musikalischen Einstimmung nahm der 1. Vorsitzende die Ehrung der Jubilare vor. Für 25 Jahre Singen im Chor ehrte er Karin und Eberhard Irrgang. Von Anfang an engagierten beide sich im Verein – Karin als Protokollführerin und etwas später Eberhard als Vertreter des Männerchors im Vereinsausschuss.  2006 kandidierte Karin als 2. Vorsitzende und wurde einstimmig gewählt. Sie ist seither in dieser Funktion tätig. In der fast 180-jährigen Vereinsgeschichte ist sie die erste Frau in der Vereinsleitung. Dafür erhielt sie spontanen Beifall. Mit ihrer herzlichen und gewinnenden Art hat sie sich viele Freunde gemacht.

Auch Eberhard ist aus dem Amt des Männerchorvertreters nicht mehr wegzudenken. Immer wieder liefert er interessante Anregungen zu vielem, was Chor und Sängerheim betrifft. Er ist stets da, wenn man ihn braucht. Das Engagement von Karin und Eberhard bei der Durchführung des Bürgertreffs, des Grillfestes und der Weihnachtsfeier ist besonders hervorzuheben.  Der 1.Vorsitzende gratulierte beiden herzlich zu ihren Sängerjubiläen und vertraut auf weitere gute Zusammenarbeit.

Siegfried Döltsch, eingetreten 1957, kann dieses Jahr sein 60-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen war es ihm leider nicht möglich, die vollen 60 Jahre aktiv zu singen.  In Erinnerung bleibt seine Tätigkeit als Vizedirigent bei Männerchorausflügen. Der 1. Vorsitzende dankte ihm für seine Vereinstreue.

Leider konnte Lore Dalferth aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich ihre Ehrung für 70 Jahre Vereinstreue in Empfang nehmen. Der Kontakt zu ihr ist aber nie abgerissen. Der 1. Vorsitzende gratulierte herzlich zu diesem Jubiläum und wünschte ihr alles Gute.

Mit besonderer Freude konnte Gerhard Sauer vier Chormitglieder zum 65-jährigen Sängerjubiläum gratulieren. Es sind dies Doris Laichinger, Helga Sauer, Edelgard Zehnder und Kurt Otterbach. Aus Anlass dieses außergewöhnlichen Jubiläums überreichte Wolfram Krauß in seiner Eigenschaft als Verbandschorleiter Ehrenbriefe unterzeichnet vom Präsidenten den Schwäbischen Chorverbands. Der Gemischte Chor ehrte die Jubilare mit dem Wahlspruch und dem Lied „Lobt den Herrn der Welt.“

Aber auch die Fröhlichkeit ist nicht zu kurz gekommen. Dafür sorgte Frau Karin Burkhardt mit Unterstützung ihres Mannes. Sie verstand es, kleine schwäbische Geschichten und Gedichte humorvoll zu servieren und damit heimatliche Gefühle zu wecken. Die eingestreuten Witze taten ein Übriges, das Publikum immer wieder zum Lachen zu bringen. Es ist schon Tradition, dass das Bläser-Ensemble des Jugendmusikzugs Wangen bei der Feier auftritt. Die bekannten Melodien, gekonnt vorgetragen, sind wieder sehr gut angekommen und mit viel Beifall bedacht worden.  Mit den besten Wünschen für Weihnachten und für das neue Jahr endete die Feier.

Gerhard Sauer


Zusätzlicher Hinweis

Vom 13. – 22.4.2018 veranstaltet der Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart die 12. Stuttgarter Chortage. Das musikalische Programm ist sehr vielseitig. Es gibt davon ein Konzertprogramm, welches bei Gerhard Sauer angefordert werden kann. Eintrittskarten können ab sofort bei Doris Groner und bei allen anderen aktiven Mitgliedern bestellt werden.

Jahreshauptversammlung 2017 mit Neuwahlen

Der 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder. Er dankte dem Chorleiter Wolfram Krauß, den Mitgliedern des Vereinsausschusses sowie allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und die erhaltenen Spenden. Mit der Totenehrung gedachte er der im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder Hans Behrendt und Ruth Joas.

Die Protokollführerin Ursula Mayer erinnerte mit dem Verlesen des Protokolls an die Ereignisse des Vorjahrs. Über die Entwicklung des Mitgliederbestands berichtete die 2. Vorsitzende Karin Irrgang in Vertretung der erkrankten Schriftführerin Gabriele Glatki. Mit ihrem Finanzbericht erläuterte die Kassiererin Doris Groner die Entwicklung des Vereinsvermögens. Auf Empfehlung der Rechnungsprüfer Dieter Haist und Angela Lindner wurde Doris Groner ohne Gegenstimme entlastet, ebenso  die beiden Schriftführerinnen.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer an die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Die Mitwirkung beim 175-jährigen Jubiläum des Gesangverein Harmonie Bad Cannstatt im großen Kursaal und der Auftritt beim Chortag der Sängervereinigung Eintracht Obertürkheim aus Anlass ihres 125-jährigen Vereinsjubiläums waren die musikalischen Höhepunkte des Jahres.  Der Jahresausflug in den Schwarzwald ist noch in guter Erinnerung, ebenso der Frauenchorausflug nach Bad Ditzenbach und Münsingen. Die Teilnahme am Freundschaftssingen beim Uhlbacher Herbst und die Auftritte zusammen mit dem Gesangverein Harmonie Bad Cannstatt, zuletzt beim Adventssingen im Hof des Alten Schlosses, runden das positive Gesamtbild ab. Zum Abschluss des Sängerjahres trafen sich Jubilare, Chormitglieder und Gäste zu einer festlichen Weihnachts- und Jubilarfeier im Sängerheim.

Auch der 1. Vorsitzende wurde einstimmig entlastet. Entsprechend Vereinssatzung standen dieses Jahr alle Funktionen mit Ausnahme die der 2. Vorsitzenden Karin Irrgang und der Kassiererin Doris Groner zur Neuwahl an. Alle Amtsinhaber/innen stellten sich zur Wiederwahl und wurden wieder gewählt. Es sind dies: der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer, die Schriftführerin Gabriele Glatki, die Protokollführerin Ursula Mayer, der Sängerkassier Dieter Hammer, die Vizedirigentin Doris Laichinger und der Musikalienverwalter Helmut Dutka. Inge Loistl und Karin Boländer  wurden als Beisitzerinnen  für den Frauenchor, Eberhard Irrgang und Wolfgang Kilgus als Beisitzer für den Männerchor in ihren Ämtern bestätigt.

Das vorgeschlagene Jahresprogramm wurde von der Hauptversammlung gut geheißen und beginnt mit dem Bürgertreff am 19. März.  Am 13. Juni singt der Chor im Generationenzentrum Kornhasen. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied “Ein guter Tag zu Ende geht” beendete der 1. Vorsitzende die Versammlung.

Gerhard Sauer

Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Zum Abschluss des Sängerjahres trafen sich Jubilare, Chormitglieder und Gäste zu einer Weihnachts- und Jubilarfeier im vereinseigenen Sängerheim. Die Besucher erwartete ein weihnachtlich geschmückter Saal mit einem schönen Weihnachtsbaum. Nach dem gemeinsamen Abendessen freute man sich auf den angekündigten Auftritt eines Kabarett-Duos. Nach dem Motto “Mir guggat de Leit uffs Maul” schlüpften “Helga und Anneliese von der Alb” in verschiedene Rollen und nahmen in schwäbischen Sketchen ihre Mitmenschen auf’s Korn. Auch was sie über den Verein in Erfahrung gebracht hatten, wurde humorvoll serviert. Wer glaubte schwäbisch zu verstehen, tat sich manchmal aber etwas schwer.  Als weißer Engel sorgte eine der beiden für einen vorweihnachtlichen lustigen Schluss. Mit viel Beifall wurden sie verabschiedet.

Die Chöre unter Leitung von Wolfram Krauß sangen im Anschluss bekannte Melodien und weihnachtliche Lieder, die immer wieder gern gehört werden. Wolfgang Nagel erfreute die Zuhörer mit dem Lied “Still wie  die Nacht”. Umrahmt von den Chormitgliedern nahm der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer die Ehrung der Jubilare vor. Zu ihrem 50. Jubiläum gratulierte er Inge Bleibler, die 1966 als Chormitglied eingetreten war und seit 1982 mit dem Verein als förderndes Mitglied verbunden ist.

Die Geehrten

Zum 65-jährigen Jubiläum als aktive Sängerin und Ehrenmitglied,  konnte er Traude Frey herzlich gratulieren. Sie hat ihren festen Platz im Sopran und ist im Besitz vieler Auszeichnungen. In einem persönlichen Brief des Präsidenten des Schwäbischen Chorverbands, vorgelesen von  Wolfram Krauß in seiner Funktion als Verbandschorleiter, wird ihr Dank und Anerkennung ausgesprochen. Wir hoffen und wünschen, dass es ihr gesundheitlich möglich ist, weiterhin mit uns zu singen.

Seit 1.10.1946 singt Heinz Martens ununterbrochen im Chor. Mit besonderer Freude konnte der 1. Vorsitzende ihm zum 70-jährigen Sängerjubiläum gratulieren. Heinz folgte damit seiner Frau Ellen, die im vergangenen Jahr dieses seltene Jubiläum feiern konnte. Als Sängerkassier und Beisitzer im Vereinsausschuss hat er viele Jahre das Vereinsleben aktiv mitgestaltet. Viele Ehrungen sind ihm zuteil geworden.  Seit 1986  ist Heinz Ehrenmitglied. In Anerkennung seiner langen aktiven Sängerzeit überreichte ihm Verbandschorleiter Wolfram Krauß  die vom Präsidenten des Deutschen Chorverbands Henning Scherf unterzeichnete Ehrenurkunde und die goldenen Ehrennadel. Es ist unser Wunsch, dass Heinz weiterhin bei guter Gesundheit im Chor mitsingt.

Das Bläser-Ensemble des Jugendmusikzugs Wangen setzte den musikalischen Schlusspunkt. Bekannte Melodien und Weihnachtslieder wurden gekonnt und virtuos vorgetragen und erhielten den verdienten Applaus.  Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen  Mitwirkenden, die zum Gelingen des schönen Abends beigetragen haben und wünschte frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Jahreshauptversammlung 2016

Der 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder. Er dankte dem Chorleiter Wolfram Krauß, dem Vereinsausschuss sowie den Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit und die erhaltenen Spenden. Mit der Totenehrung gedachte er der im Jahr 2015 verstorbenen Mitglieder Hilde Schäck, Lydia Keifer und Gertrud  Gohl.

Die Protokollführerin Ursula Mayer erinnerte mit dem Verlesen des Protokolls an die Ereignisse des Vorjahrs. Über  die Entwicklung des Mitgliederbestands berichtete die Schriftführerin Gabriele Glatki. Mit ihrem Finanzbericht erläuterte die Kassiererin Doris Groner Einnahmen und Ausgaben. Auf Empfehlung der Rechnungsprüfer  Dieter Haist und Angela Lindner wurde Doris Groner ohne Gegenstimme entlastet, ebenso  die beiden Schriftführerinnen.

In seinem Rückblick berichtete der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Der Jahresausflug nach Haisterbach und Erbach im Odenwald ist noch in guter Erinnerung, ebenso der Frauenchorausflug ins Kloster Lorch und nach Giengen ins Steiff-Museum. Die Herbstunterhaltung mit Jubilarehrung in der Sängerhalle ist besonders hervorzuheben. Zusammen mit den Sängerinnen und Sängern des GV Harmonie Bad Cannstatt kamen beliebte Melodien aus Tonfilmen zum Vortrag. Im 2. Teil traten Hanni und Fanni mit ihrem Programm “Do semmer” auf. Das Adventssingen mit der Harmonie und den Bläsergruppen aus Gerlingen im Hof des Alten Schlosses in Stuttgart runden das positive Gesamtbild ab.

Auch der 1. Vorsitzende wurde einstimmig entlastet. Entsprechend Vereinssatzung standen dieses Jahr die Funktionen der 2. Vorsitzenden Karin Irrgang und der Kassiererin Doris Groner zur Neuwahl an. Die Amtsinhaberinnen stellten sich zur Wiederwahl und wurden wieder gewählt. Dem Vereinsausschuss gehören außerdem  an: der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer, die Schriftführerin Gabriele Glatki, die Protokollführerin Ursula Mayer, der Sängerkassier Dieter Hammer, die Vizedirigentin  Doris Laichinger und der Musikalienverwalter Helmut Dutka. Als Beisitzerinnen beziehungsweise Beisitzer sind  Inge Loistl und Karin Boländer für den Frauenchor sowie Eberhard Irrgang und Wolfgang Kilgus für den Männerchor  weiterhin tätig. Bernd  Kettnacker verlässt auf eigenen Wunsch den Ausschuss. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei ihm für sein langjähriges Engagement.

Das Jahresprogramm beginnt am 13. März mit dem “Bürgertreff” im Sängerheim. Am 24.4. wirkt der Chor aus Anlass des 175-jährigen Vereinsjubiläums des GV Harmonie Bad Cannstatt beim Konzertprogramm im großen Kursaal mit. Am 24.5. singt der Chor im Generationenzentrum Kornhasen und am  23.10. beim Chortag der Sängervereinigung Eintracht Obertürkheim. Am 31.5. findet der Frauenchorausflug und am 8.10. der Jahresausflug statt. Der Verein nimmt wieder am 26.11. am  Hobbykünstler-Weihnachtsmarkt und am  27.11. am Singen im Schlosshof  teil. Das Vereinsjahr  endet mit der Sängerweihnachtsfeier und der Jubilarehrung im Sängerheim am 15.12.  Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Ein guter Tag zu Ende geht“ beendete  der 1. Vorsitzende die Versammlung .

Gerhard Sauer

Herbstunterhaltung mit Jubilarfeier

Zu einer bunten Herbstunterhaltung mit bekannten Chormelodien und einem schwäbischen Kabarett hatte der Liederkranz-Frohsinn in die Sängerhalle Untertürkheim eingeladen. Die 2. Vorsitzende Karin Irrgang begrüßte herzlich die zahlreichen Mitglieder und Sangesfreunde. Auf lockere und humorvolle Art machte sie das Publikum mit dem Chorprogramm  bekannt, verbunden mit einem kurzen Rückblick  auf das zurückliegende Vereinsgeschehen.

Gemeinsam mit den Chören der Harmonie Bad Cannstatt  – am Flügel gekonnt begleitet von  Holger Spegg – standen über 60 Sängerinnen und Sänger stimmgewaltig auf der Bühne. Der unter der musikalischen Leitung von Wolfram Krauß dargebotene Melodienstrauß wurde mit viel Beifall aufgenommen.

Im Rahmen der Vereinsehrungen konnte der 1. Vorsitzende Gerhard Sauer für 25 Jahre Singen im Chor Lore Meyer auszeichnen. Sie fährt seither von Obertürkheim in die Chorprobe nach Wangen, begleitet von Sängerinnen, die ebenfalls von dort kommen. Er bedankte sich für ihre Treue zum Verein und sprach den Wunsch aus, dass sie noch lange bei bester Gesundheit im Sopran singen möge. Der 1. Vorsitzende freute sich besonders, ein Chormitglied zu ehren, das vor 70 Jahren in den Verein eingetreten ist: Ellen Martens.

Es war damals die Zeit, als sich die früher getrennten Gesangvereine Liederkranz und Frohsinn zusammenschlossen. Als letzte aktive Sängerin der ersten Stunde hat sie bis heute ohne Unterbrechung Verein und Chor die Treue gehalten. Viele Ehrungen  sind ihr zuteil geworden. Zum 70. Sängerjubiläum händigte ihr aus diesem Anlass der Verbandschorleiter des Wilhelm-Hauff-Chorverbands Stuttgart Wolfram Krauß im Auftrag des Präsidenten des Deutschen Chorverbands Dr. Henning Scharf Urkunde und goldene Anstecknadel aus. Unter großem Beifall gratulierte der 1 Vorsitzende Ellen Martens zu diesem seltenen Jubiläum und wünschte ihr weiterhin gute Gesundheit und frohes Singen. Er bedankte sich bei den beiden Jubilarinnen mit Geschenken, Blumen und Urkunden. Margarete Wagner trat ebenfalls vor 70 Jahren in den Verein ein und sang im Chor bis 1997. Leider konnte sie an der Ehrung nicht teilnehmen. Der 1. Vorsitzende übermittelte ihr seine Gratulation und die besten Wünsche. Mit dem Sängergruß und der bekannten Melodie “Mit Musik geht alles besser” ehrte der Gesamtchor des Liederkranz-Frohsinn abschließend die Jubilarinnen.

“Lachet se sich schäbs no bleibet se länger xond!” Dieses Motto steht über dem Programm “Do semmer” von Hanni und Fanni alias Dietlinde Ellsässer und Ida Ott. Die beiden schwäbischen Kabarettistinnen verstanden es, mit ihren Geschichten und Gedichten gute Laune zu verbreiten. Beide können sehr gut singen und konnten ihr Publikum ebenfalls zum Mitsingen ermuntern. Wie jemand aussehen muss, der Holger  heißt, wurde geklärt. Der Angesprochene nahm es mit Humor.

Alles in allem: ein unterhaltsamer Nachmittag, auch dank der tatkräftigen Unterstützung des Sängerhallen-Teams.

Gerhard Sauer